Schulsponsor: Raiffeísenbank Deutschkreutz
Schulsponsor: Raiffeísenbank Deutschkreutz
Sponsor: Schulsporthilfe
Sponsor: Schulsporthilfe

19.11.21: Aktuelle Information des bmbwf

Sehr geehrte Frau Direktorin, sehr geehrter Herr Direktor,

 

die Bundesregierung hat heute u. a. einen bundesweiten Lockdown für die kommenden Wochen – geltend ab Montag, 22. November, verlautbart. Auch im Schulbetrieb werden wir die Maßnahmen für einen sicheren Schulbetrieb intensivieren – ABER: Die Schulen bleiben geöffnet, für alle, die sie brauchen.

 

Wir haben Ihnen im Folgenden die wichtigsten Maßnahmen in der Mail zusammengefasst – dürfen aber für Details auch auf den aktuellen Erlass verweisen, der unter www.bmbwf.gv.at/schulbetrieb zum Download zur Verfügung steht. Die Verordnung ist soeben in Ausarbeitung.

 

(Die vom Lockdown betroffenen Bundesländer Oberösterreich und Salzburg wurden bereits gestern per Mail von uns informiert. Die neuen Regelungen gelten nun bundesweit)

 

Die wichtigsten Maßnahmen im Überblick: 

·        Der Stundenplan bleibt aufrecht.

·        Für Eltern und Erziehungsberechtigte wird die Möglichkeit geschaffen, ihre Kinder ohne Attest zu Hause zu lassen. Eine Entschuldigung der Eltern reicht aus, es ist kein ärztliches Attest erforderlich.

·        Schülerinnen und Schüler, die aufgrund des Wunsches der Eltern der Schule fernbleiben, können sich über die Stoffgebiete bei den zuständigen Lehrpersonen informieren (z.B. im Rahmen einer Präsenzstunde). Es findet kein flächendeckendes Distance Learning statt, da der Unterricht grundsätzlich in Präsenz stattfindet.

·        Falls die technischen Voraussetzungen gegeben sind, können die Schülerinnen und Schüler eigeninitiativ am Unterricht virtuell teilnehmen. Eine Verpflichtung dazu besteht nicht. Schularbeiten und Tests sollten während des Lockdowns vermieden werden.

 

Regelungen MNS/FFP-2-Masken für Schülerinnen und Schüler/Lehrer/innen/Verwaltungspersonal

·         Maskenpflicht in allen Schulstufen im gesamten Schulgebäude inkl. den Klassen- und Gruppenräumen.

·         Primarstufe und Sekundarstufe 1: zumindest MNS

·         Sekundarstufe 2 (inkl. PTS): FFP2-Maske

·         Entsprechende Maskenpausen sind für alle Schülerinnen und Schüler einzuplanen.

Für das Lehr- und Verwaltungspersonal gilt FFP2-Maskenpflicht im gesamten Schulgebäude inkl. den Klassen- und Gruppenräumen.

 

Die Testung aller ungeimpften und geimpften Schüler und Schülerinnen bleibt aufrecht.

 

In Abstimmung mit dem Gesundheitsministerium gelten einheitliche Quarantäneregeln: Sobald ein Indexfall in der Klasse auftritt, hat die Schulleitung für die Klasse an den folgenden 5 Schultagen zusätzlich einen von der Schule zur Verfügung gestellten Antigentest anzuordnen.

 

Mit besten Grüßen

Ihr Team Kommunikation

 

Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung

Abteilung Kommunikation/Bürger/innenservice

 

Minoritenplatz 5, 1010 Wien

kommunikation@bmbwf.gv.at

www.bmbwf.gv.at

 

14.11.2021: Information des bmbwf zum Schulbetrieb ab 15.11.2021

Sehr geehrte Frau Direktorin, sehr geehrter Herr Direktor,

 

leider zwingt uns das Coronavirus neuerlich zu besonderen Sicherheitsmaßnahmen und erlegt uns Einschränkungen auf, die dazu beitragen, das Infektionsgeschehen erneut abzuflachen und zu kontrollieren.

 

Die Schule mit ihrer hohen Testfrequenz und der beispielgebend hohen Impfquote der Lehrerinnen und Lehrer hat sich als wichtiger Ort der Pandemiebekämpfung etabliert. Nirgendwo sonst wird so viel und so gewissenhaft getestet, kaum eine andere Berufsgruppe erreicht diese hohen Werte bei der Durchimpfung.

 

All dies ermöglicht, dass die Schule weiterhin für alle Schülerinnen und Schüler offen bleibt.

 

Nun geht es darum, das Sicherheitsnetz im Schulbetrieb noch enger zu knüpfen und die bestehenden Möglichkeiten, uns selbst und unser Umfeld zu schützen, bestmöglich auszuschöpfen.

 

Bitte helfen Sie mit, dass uns dies wie bisher in überzeugender Weise gelingt!

 

Folgende Punkte sind für den Schulbetrieb der kommenden Wochen ausschlaggebend:

 

1.       Wir starten eine neue Sicherheitsphase von Montag, den 15.11. bis 27.11.

          In dieser Sicherheitsphase nehmen wieder alle Schülerinnen und Schüler an den Testungen (mind. 1xPCR; 2x AGT) teil, d.h. auch jene, die geimpft sind (Genesene sollten wie bisher auf Empfehlung der Labore bitte nicht teilnehmen, da ihre Ergebnisse noch zu positiven Ergebnissen führen könnten). Mit dieser umfangreichen Testung werden positive Fälle früh erkannt und Infektionsketten können – bis in die Familien hinein – rasch unterbrochen werden.

          Für alle Schulen gelten die Regelungen der Risikostufe III. Das bedeutet, dass die Schülerinnen und Schüler sowie die Lehrkräfte der Sekundarstufe 2 (auch der Polytechnischen Schulen) während dieser Sicherheitsphase eine FFP2-Maske tragen. In der Volksschule und der Sekundarstufe 1 gilt die Verpflichtung zum Tragen der FFP2-Maske nur bis zum Einnehmen des Sitzplatzes – dann kann die Maske abgenommen werden.

          Schulveranstaltungen müssen in den zwei Wochen der Sicherheitsphase leider entfallen, Konferenzen und Elternsprechtage finden – sofern sie nicht verschoben werden – online statt.

 

2.     Ab 29. November wird pro Woche eine zweite PCR-Testung an allen Schulen durchgeführt

Das PCR-Test-Angebot ist einer der wichtigsten „Pfeiler“ in der Bekämpfung des Pandemiegeschehens. Es ist uns völlig bewusst, dass es in der Abwicklung gerade zuletzt nicht immer rund gelaufen ist, weil es zu Verzögerungen in den Laboren kam. Die Fehler sind mittlerweile behoben und es werden Vorkehrungen getroffen, um das PCR-Testsystem an den Schulen noch robuster zu machen.
Bitte helfen Sie trotz des Aufwands der Testungen an Ihrer Schule weiterhin dabei mit, unser Testsystem noch sicherer zu machen!
Die Antigen-Tests bleiben als wichtige begleitende Testvariante bestehen. Den Testrhythmus in Ihrem Bundesland werden wir Ihnen selbstverständlich zeitnah bekanntgeben.

 

3.     Ab 29. November: Verpflichtende zweite PCR-Testung pro Woche für alle ungeimpften Lehrkräfte und das Verwaltungspersonal sowie PCR-Testmöglichkeit für Lehrer/innen am Schulstandort

Es ist geplant, dass auch für alle Lehrkräfte die Möglichkeit geschaffen wird, an den PCR-Testungen in der Schule teilzunehmen.

Ungeimpfte Lehrkräfte müssen 2 PCR-Testnachweise (statt wie bisher einen) pro Woche erbringen.

4.     Booster-Impfung für Lehrerinnen und Lehrer sowie Verwaltungspersonal an Schulen

Mit allen Impfkoordinator/inn/en in den Ländern wurde vereinbart, dass für die Lehrkräfte und das Schulverwaltungspersonal vier Monate nach der Zweitimpfung die Möglichkeit besteht, sich „boostern“ zu lassen. Nutzen Sie diese Möglichkeit einer dritten Impfung und melden Sie sich bitte über die Impfplattform Ihres Bundeslandes an.

 

Zuletzt noch eine wichtige Information zum Ninja-Testpass:

Er gilt laut Verordnung des Gesundheitsministeriums für alle schulpflichtigen Kinder und Jugendlichen grundsätzlich weiterhin für den Besuch außerschulischer Veranstaltungen. Allerdings können die Gesundheitsbehörden der Länder oder die Anbieter strengere Auflagen erlassen.

 

Und weiters wichtig:

Für die Umsetzung der Maßnahmen gilt der 15.11. als Übergangstag, denn es ist klar, dass die Maßnahmen der Sicherheitsphase einer Vorbereitungszeit an der Schule bedürfen.

 

Mit besten Grüßen

Ihr Team Kommunikation

Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung

Abteilung Kommunikation/Bürger/innenservice 

Minoritenplatz 5, 1010 Wien

kommunikation@bmbwf.gv.at

 

www.bmbwf.gv.at

Ein herzliches Dankeschön dem Elternverein der Volksschule für die neuen Sportshirts!!!

Am 27.09.2021 bekamen die Schülerinnen und Schüler der 1. Klassen der Volksschule Deutschkreutz Warnwesten überreicht

13.9.21: Kinder mobil auf dem Weg in die Schule

WICHTIGE INFO ZUM SCHULBEGINN:

Liebe Eltern!

Aufgrund der aktuellen Vorschriften in Kirchen (3G-Kontrolle, Maskenpflicht,...) und der steigenden Coronazahlen wird der Eröffnungsgottesdienst NICHT, wie ursprünglich geplant, am Dienstag um 8 Uhr in der Kirche stattfinden. Es wird stattdessen ein Gottesdienst im Schulgarten nur mit den Kindern abgehalten. Wir bitten um Ihr Verständnis!

 

WICHTIG:

Bitte denken Sie am Montag daran, den Kindern die UNTERZEICHNETEN EINVERSTÄNDNISERKLÄRUNGEN zu den Testungen und einen MUND-NASEN-SCHUTZ mitzugeben und halten Sie ABSTAND.

Jene Erziehungsberechtigten der Schulanfänger/innen, die ihr Kind am 1. Schultag in die Klasse begleiten möchten, bitten wir, ihren 3G - NACHWEIS und einen MNS mitzubringen. 

Herzlichen Dank!

 

Information zum ersten Schultag:

Liebe Eltern!

Wir starten mit einer Covid-Sicherheitsphase ins neue Schuljahr. Aus diesem Grund möchte ich Sie bitten, Ihrem Kind am ersten Schultag die unterzeichnete Einverständniserklärung (siehe unten) mitzugeben. Weiters möchte ich darauf hinweisen, dass Eltern, die die Schule betreten wollen (besonders die Eltern der Schulanfänger/innen am ersten Schultag), einen 3G - Nachweis erbringen und einen MNS tragen müssen. Bitte denken Sie auch daran, den Kindern eine "Maske" mitzugeben. Wir freuen uns schon sehr auf nächste Woche und dass alle Kinder wieder die Schule besuchen können!

Einverständniserklärung Covid - Selbsttests für das Schuljahr 2021/22

Einverständniserklärung
Liebe Eltern!
Bitte, wenn möglich, diese Einverständniserklärung bereits in den Ferien ausdrucken, ausfüllen und am ersten Schultag unterzeichnet den Kindern mitgeben! Falls Sie keine Möglichkeit haben, die Einverständniserklärung auszudrucken, haben Sie auch die Möglichkeit dies am 6.9.21 vor 8 Uhr im Schulhof zu erledigen - es werden genügend Formulare aufliegen. Danke!!
Einverstaendnis Covid-Selbsttests 21_22.
Adobe Acrobat Dokument 90.7 KB

Elternbrief des Hr. Bundesministers mit Vertretern des Elternbeirats: